Forschungsprojekt LokU

Lokale Unterstützungsketten für bleibeberechtigte junge Geflüchtete: Kooperationspotenziale professioneller und bürgerschaftlicher Akteure in München für die Integration in Ausbildung und Beruf


Im Zentrum der Forschung steht die Frage: Welche zivilgesellschaftlichen Akteure, insbesondere welche Selbsthilfe- und Migrantenorganisationen sind im Handlungsfeld der Integration von bleibeberechtigten Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit aktiv und wie kooperiert das professionelle Netzwerk des gemeinnützigen Sektors mit den informellen und marktbezogenen Netzwerken? - Insgesamt gibt es bislang nur wenig Forschung zu der Frage, welchen Beitrag Selbsthilfe- und Migrantenorganisationen für die Integration von Neuzugewanderten in die deutsche Gesellschaft leisten. In den meist lokal und regional ausgerichteten Beiträgen werden die Themen berufliche Bildung und Arbeitslosigkeit zwar angesprochen, jedoch nicht vertieft behandelt.


Ausgangssituation

Forschungsinteresse

Herangehensweise

Projektleitung

Prof. Dr. Nicole Pötter
Raum: KO 227

Tel.: 089 1265-2288
Fax: 089 1265-2330

Profil >

Team

Theresa Grüner
Raum: KO 348

Tel.: 089 1265-2277
Fax: 089 1265-2330

Profil >

Kerstin Jost
Raum: KO 348

Tel.: 089 1265-2287
Fax: 089 1265-2330

Profil >

Iris Loncarek (Studentische Hilfskraft)

Kontakt

loku@hm.edu


Projektflyer

Projektflyer

Projektlaufzeit

01.10.2018 - 31.12.2021

Praxispartner

Zuwendungsgeber